Fachbegriffe-Versicherungen

Kontaktformular

Eine persönliche Beratung zu Versicherungen und deren Vermittlung kann in den Regionen Dessau-Roßlau, Bitterfeld-Wolfen, Zerbst, Halle, Leipzig und Magdeburg erfolgen, durch RGVM GmbH Breiteweg 46 39179 Barleben Amtsgericht: Stendal | HRB 21772 | Geschäftsführung: Robert Günther. Eingetragen als Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach §34d Abs. 1 der Gewerbeordnung bei der zuständigen Behörde, und im Vermittlerregister unter der Registrierungsnummer D-P0ZO-PHYMB-96 registriert.

Telefonzentrale: 0340 530 952 03
Hier wird Ihr Anliegen aufgenommen und an den regional zuständigen Berater weitergeleitet, der dann zeitnah mit Ihnen Kontakt aufnehmen wird.

 

 

Hinweis:
Bei der hier hinterlegten Grafik handelt es sich um einen sogenannten "Affiliate-Banner". Verwenden Sie nun diesen Link/Banner und schließen dann z. B. einen Vertrag ab oder führen einen Kauf durch, so erhalten wir eine Provision vom Anbieter. Für Sie entstehen keine Nachteile beim Kauf, Vertrag oder Preis.

 

Begriff Definition
Job Enlargement

Job Enlargement kann mit „Arbeitserweiterung“ übersetzt werden. Es handelt sich dabei um eine Strategie aus dem Bereich der Arbeitsstrukturierung. Bei einer Arbeitserweiterung wird der Arbeitsbereich eines Mitarbeiters ausgeweitet. Diese Ausweitung erfolgt horizontal, also durch zusätzliche Aufgaben aus dem gleichen Anforderungsprofil und auf dem gleichen Leistungsniveau.

Das Job Enlargement gliedert Arbeitselemente ein, die ansonsten den regulären Prozessen vorgelagert oder nachgelagert werden. Durch diese wechselnden Belastungen soll sich der jeweilige Arbeitnehmer durch die damit verbundene Abwechslung von seinen Tätigkeiten erholen, ohne aber seine Arbeit einstellen zu müssen. Es hat also auch die Aufgabe, physische und psychische Eintönigkeit zu vermeiden. Dieser Effekt macht sich beispielsweise schon beim Wechsel von einer sitzenden zu einer stehenden Tätigkeit bemerkbar.

Bei einem von Fachkräftemangel geprägten Arbeitsmarkt kommt dem Job Enlargement eine bedeutende Rolle zu, da so Ausfälle bei Mitarbeitern kompensiert werden können. Sind nämlich Mitarbeiter mit den Arbeitsaufgaben von Kollegen auf gleichem Niveau vertraut, so können sie kurzerhand auch die Position eines Springers einnehmen und andere Beschäftigte vertreten. Arbeitserweiterungen sind für Vorgesetzte mit der Hausforderung verbunden, den Arbeitnehmern die Vorteile des Strukturierungsprozesses zu vermitteln, ohne dass sie das Gefühl bekommen, in eine völlig neue Rolle gedrängt oder gar ausgebeutet zu werden. Arbeitnehmern dürfen nicht ungefragt qualitativ höhere und neue Kompetenzen abgefordert werden. Dies führt schnell zu Überforderung und Stress. Maßnahmen des Job Enlargements sollten schon im Vorhinein begründet und klar kommuniziert werden, wobei die positiven Effekte ruhig hervorgehoben werden dürfen. Unternehmen in einer wirtschaftlich angespannten Situation können von Job Enlargement profitieren und so Personalabbau oder tief greifende Umstrukturierungen verhindern.

Zugriffe - 2434
Synonyme: Arbeitserweiterung