perfekt versichert

Kontaktformular

Eine persönliche Beratung zu Versicherungen und deren Vermittlung kann in den Regionen Dessau-Roßlau, Bitterfeld-Wolfen, Zerbst, Halle und Magdeburg erfolgen, durch

  1. RGVM GmbH Breiteweg 46 39179 Barleben Telefon: 039203-518661
    Amtsgericht: Stendal | HRB 21772 | Geschäftsführung: Robert Günther
    Eingetragen als Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach §34d Abs. 1 der Gewerbeordnung bei der zuständigen Behörde, und im Vermittlerregister unter der Registrierungsnummer D-P0ZO-PHYMB-96 registriert.

  2. Frank Hartung, Leiter Kundenberatung bei der Allianz Beratung- und Vertriebs AG. Albrechtstraße 116, 06844 Dessau-Roßlau, Telefon: 0340-2301654
    Ausschließlich an die und für Rechnung und im Namen der Versicherungsunternehmen der Allianz. Die Allianz Beratung- und Vertriebs AG ist eine 100%ige Tochter der Allianz Deutschland AG und als Vermittler mit Gewerbeerlaubnis nach § 34 d Abs. 1 Gewerbeordnung in Versicherungsvermittlerregister unter Nummer D-LG4E-T5148-44 eingetragen.

Über das Kontaktformular erreichen Sie uns unkompliziert und schnell. Wenn Sie uns eine Nachricht oder Anfrage hinterlassen, nehmen wir schnellstmöglich Kontakt mit Ihnen auf.



Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Datenschutzerklärung

Ihre persönlichen Angaben nutzen wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Wir löschen die Daten, sofern diese nicht mehr erforderlich sind und überprüfen die Erforderlichkeit spätestens alle zwei Jahre. Wenn es zu einem Vertragsabschluss kommt, greifen die gesetzlichen Archivierungspflichten. Hier erfolgt die Löschung der Daten nach deren Ablauf. (Bei handelsrechtliche Archivierungspflichten (6 Jahre), bei steuerrechtlichen Archivierungspflichten (10 Jahre).  Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden.

Ungültige Eingabe

Sicherheitsabfrage
Ungültige Eingabe

Mit (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Diese Versicherungen benötigen Singles

Menschen, die allein leben, benötigen weniger Versicherungen, da sie sich nur um ihren eigenen Schutz Gedanken machen müssen. Ganz ohne eine Versicherung kommen aber auch sie nicht aus.

 

Krankenversicherung

Jeder Bürger muss in Deutschland krankenversichert sein. Knapp 88 % sind Mitglied in einer der gesetzlichen Krankenkassen (Stand: 2020; Quelle: https://vdek.com), die übrigen haben eine private Krankenversicherung abgeschlossen. Jede der beiden Möglichkeiten ist an bestimmte Voraussetzungen gebunden.
Da die Beiträge für die private Krankenversicherung im Laufe der Jahre steigen, sollte vor einem Wechsel überlegt werden, ob man sie sich auch in einigen Jahrzehnten noch leisten kann – zum Beispiel im Rentenalter, wenn die Einkünfte ohnehin geringer sein werden als im aktiven Berufsleben.

 

Gesetzliche Rentenversicherung

Für Angestellte ist sie ebenso verpflichtend wie für eine Reihe von Berufen Selbstständiger, die in § 2 Sozialgesetzbuch (SGB) Sechstes Buch (VI) – Gesetzliche Rentenversicherung – aufgeführt sind (siehe https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_6/__2.html). Da die gesetzliche Rente in den meisten Fällen nicht ausreichen wird, um im Rentenalter den gewohnten Lebensstil aufrechtzuerhalten, sollte zusätzlich eine private Rentenversicherung abgeschlossen werden.

 

Kfz-Versicherungen

Halter von Kraftfahrzeugen müssen über eine Kfz-Haftpflichtversicherung verfügen. Wem dieser Schutz nicht genügt, kann sich zusätzlich mit einer Teil- oder Vollkaskoversicherung, einer Verkehrsrechtsschutz- oder Kfz-Unfallversicherung absichern.

 

Private Haftpflichtversicherung

Diese Versicherung ist zwar nicht gesetzlich vorgeschrieben, aber unbedingt nötig, wenn man nicht wegen einer Fahrlässigkeit gegenüber Dritten einen finanziellen Ruin erleiden will. Wenn sich Kinder (unabhängig von ihrem Alter) noch in der Schul- oder ersten Berufsausbildung befinden, sind sie über die Familienhaftpflichtversicherung sogar dann abgesichert, wenn sie nicht mehr bei ihren Eltern wohnen. Auch während der Wartephase nach der Schule läuft der Versicherungsschutz noch ein Jahr weiter.

 

Berufsunfähigkeitsversicherung

Die meisten Menschen sind auf ihr Einkommen angewiesen, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Damit dieser auch dann gesichert ist, wenn es aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist, dem Beruf nachzugehen, ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu empfehlen. Für die Beiträge gilt: Je jünger der Versicherte zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses ist, desto geringer sind die Prämien.
Sollte eine Berufsunfähigkeitsversicherung nicht infrage kommen, kommt evtl. eine Schwere-Krankheiten-Versicherung (Dread-Disease-Versicherung), eine Erwerbsunfähigkeits- oder eine Grundfähigkeitsversicherung in Betracht. Diese Möglichkeiten sollten aber wegen ihrer Nachteile im Vergleich zur Berufsunfähigkeitsversicherung nur nachrangig betrachtet werden.

 

Auslandsreisekrankenversicherung

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen Krankenkosten im Ausland nur teilweise oder auch gar nicht. Wie weit der Versicherungsschutz reicht, hängt vom Reiseland ab. Eine Auslandsreisekrankenversicherung ist deshalb schon dann sehr wichtig, wenn ein Urlaub in einem EU-Land verbracht werden soll. Reisende, die sich länger als acht Wochen im Ausland aufhalten wollen, benötigen einen besonderen Versicherungsschutz, der von der Standard-Auslandsreisekrankenversicherung nicht abgedeckt wird.

 

Wohngebäudeversicherung

Wer eine eigene Immobilie bewohnt, sollte diese mit einer Wohngebäudeversicherung absichern. Sie zahlt für Gebäudeschäden, die durch Feuer, Blitzschlag, Sturm oder Hagel verursacht wurden und kann bei Bedarf um eine Elementarschadenversicherung ergänzt werden.

 

Hausratversicherung

Sie lohnt sich für Singles nur, wenn der Hausrat so wertvoll ist, dass seine Wiederbeschaffung nach einem Feuer, Sturm, Hagel, Leitungswasserschaden, Raub, Einbruchdiebstahl und/oder Vandalismus finanziell sehr belastend wäre. Versichert sind alle Einrichtungsgegenstände vom Sessel bis zum Vorhang, Gebrauchs-, Verbrauchs- sowie Wertgegenstände. Wertvolle Einzelstücke wie z. B. teure Teppiche oder Antiquitäten müssen ggf. separat versichert werden.