Fachbegriffe-Versicherungen

Eine persönliche Beratung zu Versicherungen und deren Vermittlung kann in den Regionen Dessau-Roßlau, Bitterfeld-Wolfen, Zerbst, Halle, Leipzig und Magdeburg erfolgen, durch RGVM GmbH Breiteweg 46 39179 Barleben Amtsgericht: Stendal | HRB 21772 | Geschäftsführung: Robert Günther. Eingetragen als Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach §34d Abs. 1 der Gewerbeordnung bei der zuständigen Behörde, und im Vermittlerregister unter der Registrierungsnummer D-P0ZO-PHYMB-96 registriert.

Telefonzentrale: 0340 530 952 03
Hier wird Ihr Anliegen aufgenommen und an den regional zuständigen Berater weitergeleitet, der dann zeitnah mit Ihnen Kontakt aufnehmen wird.

 

 

Hinweis:
Bei der hier hinterlegten Grafik handelt es sich um einen sogenannten "Affiliate-Banner". Verwenden Sie nun diesen Link/Banner und schließen dann z. B. einen Vertrag ab oder führen einen Kauf durch, so erhalten wir eine Provision vom Anbieter. Für Sie entstehen keine Nachteile beim Kauf, Vertrag oder Preis.

 

Begriff Definition
Job Enrichment

Über die Rekrutierung von neuen Mitarbeitern hinaus nutzen viele erfolgreiche Unternehmen Job Enrichment, um die bereits engagierten Fachkräfte langfristig zu halten und an den Betrieb zu binden. Durch Arbeitsbereicherung werden Arbeitnehmer nachhaltig gefördert, motiviert und in ihrer Leistungsbereitschaft unterstützt.

Geprägt hat den Begriff des Job Enrichment der aus den USA stammende Psychologe Frederick Herzberg. Seit den 60er Jahren gilt Job Enrichment gemeinsam mit Job Enlargement und Job Rotation als wichtige Faktoren in der Personalentwicklung.

Job Enrichment ist als eine Form der Bereicherung von Arbeitnehmern zu betrachten. Bei langjährigen Mitarbeitern kann es über Fortbildungen und Honorierungen hinaus sinnvoll sein, die Eintönigkeit und Routine im Arbeitsalltag zu durchbrechen. Dafür wird Mitarbeitern durch Bereicherung der Aufgabenbereiche bei der Ausgestaltung ihrer Arbeit mehr Verantwortung übertragen. Im Rahmen der Personalentwicklungsmaßnahme werden Mitarbeitern zusätzliche Aufgaben mit einer höheren Anforderung an Fachkenntnis übertragen. Das Aufgabenspektrum wird erweitert, ohne aber den jeweiligen Mitarbeiter gleich zu überfordern, wofür ein gewisses Maß an Sensibilität notwendig ist.

In der Praxis findet die Arbeitsbereicherung durch Aufgaben, die mit höheren Anforderungen verbunden sind, statt. Durch diese selbst initiierte Weiterbildung sind Mitarbeiter in der Lage, diese Anforderungen eigenverantwortlich zu erfüllen. Der berufliche Alltag wird interessanter und verantwortungsvoller. Es werden fachübergreifende Kompetenzen angeeignet sowie Kontroll- und Planungsaufgaben dezentralisiert. Im Job Enrichment werden durch Trainings und Coachings verschiedene Lernprozesse gefördert. So kann der Handlungs-, Kontroll- und Entscheidungsspielraum von Mitarbeitern ohne große Risiken erhöht werden. Gleichzeitig wird dem Bedürfnis nach Autonomie und Selbstverwirklichung bei Mitarbeitern Rechnung getragen.

Durch Job Enrichment lassen sich vertikale Umstrukturierungen in allen Bereichen und Abteilungen erzielen. Die Übertragung von verantwortungsvolleren Arbeitsaufgaben kann in allen Positionen zur Professionalisierung durchgeführt werden. Die entsprechend bereicherten Mitarbeiter zeigen mehr Zufriedenheit durch die übertragene Verantwortung. Sie lernen dazu, erweitern ihre Kompetenz und profitieren dadurch auch in ihrer persönlichen Entwicklung. Durch Job Enrichment kann das Verantwortungsbewusstsein in ganzen Teams und Abteilungen nachhaltig optimiert werden.

Zugriffe - 3003
Synonyme: Arbeitsbereicherung