Fachbegriffe-Versicherungen

Eine persönliche Beratung zu Versicherungen und deren Vermittlung kann in den Regionen Dessau-Roßlau, Bitterfeld-Wolfen, Zerbst, Halle, Leipzig und Magdeburg erfolgen, durch RGVM GmbH Breiteweg 46 39179 Barleben Amtsgericht: Stendal | HRB 21772 | Geschäftsführung: Robert Günther. Eingetragen als Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach §34d Abs. 1 der Gewerbeordnung bei der zuständigen Behörde, und im Vermittlerregister unter der Registrierungsnummer D-P0ZO-PHYMB-96 registriert.

Telefonzentrale: 0340 530 952 03
Hier wird Ihr Anliegen aufgenommen und an den regional zuständigen Berater weitergeleitet, der dann zeitnah mit Ihnen Kontakt aufnehmen wird.

 

 

Hinweis:
Bei der hier hinterlegten Grafik handelt es sich um einen sogenannten "Affiliate-Banner". Verwenden Sie nun diesen Link/Banner und schließen dann z. B. einen Vertrag ab oder führen einen Kauf durch, so erhalten wir eine Provision vom Anbieter. Für Sie entstehen keine Nachteile beim Kauf, Vertrag oder Preis.

 

Begriff Definition
Intellectual Property

Intellectual Property kann mit „geistiges Eigentum“ übersetzt werden und ist ein Begriff aus dem Bereich der Patenthaftpflichtversicherung, geistige Eigentumsversicherung, Schutzrechtsverletzungspolice oder Patentversicherung. Die auch kurz IP-Versicherung genannte Intellectual Property Versicherung gehört zu den Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen und sichert Ansprüche ab, die gegen Versicherungsnehmer wegen einer Schutzrechtsverletzung geltend gemacht werden könnten.

Ein Großteil der Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen, Betriebshaftpflichtversicherungen, Produkthaftpflichtversicherungen und Rechtsschutzversicherungen schließen einen Versicherungsschutz für intellectual property Schäden aus. Dies geschieht vor dem Hintergrund, dass gewerbliche Schutzrechte wie etwa Gebrauchsmuster, Patente, Marken und Designs allesamt ausschließliche Nutzungsrechte beinhalten und heute eine enorme wirtschaftliche Bedeutung innehaben.

Werden Nutzungsrechte verletzt, kommen Unterlassungsansprüche, Schadensersatzansprüche und Vermögensschäden in Betracht. Bekannt geworden sind derartige Schutzrechtsverletzungen durch Marken- und Produktpiraterie. Patenthaftpflichtversicherungen beinhalten deshalb einen aktiven Rechtsschutz zum Schutz des eigenen Schutzrechts. Des Weiteren wird das intellectual property durch eine Patenthaftpflichtversicherung durch passiven Rechtsschutz und eine Vermögensschadenhaftpflicht unter Schutz gestellt.

Patenthaftpflichtversicherungen übernehmen die Kosten für die Anspruchsabwehr, für Nichtigkeitsklagen, Schadensersatz, Vertragsstrafen, vergleichsweise festgestellte Lizenzgebühren, Rückrufgebühren, Rücknahmekosten und Forderungen aus dem Bereich der Haftung. Die Prämien für Patenthaftpflichtversicherungen orientieren sich an der Unternehmensgröße und Branche, der jeweiligen Schutzrechte und der allgemeinen Marktsituation.

Zugriffe - 3135
Synonyme: geistiges Eigentum