Fachbegriffe-Versicherungen

Eine persönliche Beratung zu Versicherungen und deren Vermittlung kann in den Regionen Dessau-Roßlau, Bitterfeld-Wolfen, Zerbst, Halle, Leipzig und Magdeburg erfolgen, durch RGVM GmbH Breiteweg 46 39179 Barleben Amtsgericht: Stendal | HRB 21772 | Geschäftsführung: Robert Günther. Eingetragen als Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach §34d Abs. 1 der Gewerbeordnung bei der zuständigen Behörde, und im Vermittlerregister unter der Registrierungsnummer D-P0ZO-PHYMB-96 registriert.

Telefonzentrale: 0340 530 952 03
Hier wird Ihr Anliegen aufgenommen und an den regional zuständigen Berater weitergeleitet, der dann zeitnah mit Ihnen Kontakt aufnehmen wird.

 

 

Hinweis:
Bei der hier hinterlegten Grafik handelt es sich um einen sogenannten "Affiliate-Banner". Verwenden Sie nun diesen Link/Banner und schließen dann z. B. einen Vertrag ab oder führen einen Kauf durch, so erhalten wir eine Provision vom Anbieter. Für Sie entstehen keine Nachteile beim Kauf, Vertrag oder Preis.

 

Begriff Definition
Photovoltaikversicherung

Photovoltaikanlagen und Solaranlagen sind wertvoll und unterstützen alternative Energien, was zum Klimaschutz und der ökologischen Nachhaltigkeit beiträgt. Hausbesitzer mit einer solchen Anlage auf oder an dem Privatgebäude oder Geschäftsgebäude können sich durch eine Photovoltaikversicherung vor finanziellen Verlusten durch Schäden an der Anlage absichern. Eine Photovoltaikversicherung kann auch den mit einem Schaden verbundenen Ertragsausfall sowie Kosten für Ersatz und Reparaturen übernehmen. Je nach Versicherungsgesellschaft und Tarif können auch Gebäudeschäden mitversichert werden.

Solaranlagen und Photovoltaikanlagen sind über die Hausratversicherung oder Wohngebäudeversicherung oft nicht ausreichend und über Glasversicherungen gar nicht abgesichert. Eine Photovoltaikversicherung wird häufig als Allgefahrendeckung angeboten, die auch unerwartete Schäden durch Hagel oder Sturm absichert. Bei einer Photovoltaikversicherung sollte auf den Wert der Anlage eingegangen werden. Wichtig ist, dass im Bereich der Sachschäden auch Einflüsse von Naturgewalten und Witterungsbedingungen abgesichert werden. Zu prüfen wäre auch, ob Fehler, Vorsatz oder Ungeschicklichkeit durch Dritte bei der Bedienung sowie Diebstahl versichert werden können.

Durch eine Photovoltaikversicherung können auch Ertragsausfälle abgesichert werden. Fällt die Anlage aufgrund eines Schadens aus, übernimmt die Versicherungsgesellschaft die finanziellen Ausfälle.

 

Zugriffe - 234