Fachbegriffe-Versicherungen

Kontaktformular

Eine persönliche Beratung zu Versicherungen und deren Vermittlung kann in den Regionen Aschersleben, Dessau-Roßlau, Bitterfeld-Wolfen, Zerbst, Halle und Magdeburg erfolgen.

Ihr Ansprechpartner:
Frank Hartung, Telefon: 0340-230 1654 oder 0151 2653 5561

Frank Hartung ist Leiter Kundenberatung bei der Allianz Beratung- und Vertriebs AG und berät oder vermittelt ausschließlich an die und für Rechnung und im Namen der Versicherungsunternehmen der Allianz. Die Allianz Beratung- und Vertriebs AG ist eine 100%ige Tochter der Allianz Deutschland AG und als Vermittler mit Gewerbeerlaubnis nach § 34 d Abs. 1 Gewerbeordnung in Versicherungsvermittlerregister unter Nummer D-LG4E-T5148-44 eingetragen.

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Datenschutzerklärung

Ihre persönlichen Angaben nutzen wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Wir löschen die Daten, sofern diese nicht mehr erforderlich sind und überprüfen die Erforderlichkeit spätestens alle zwei Jahre. Wenn es zu einem Vertragsabschluss kommt, greifen die gesetzlichen Archivierungspflichten. Hier erfolgt die Löschung der Daten nach deren Ablauf. (Bei handelsrechtliche Archivierungspflichten (6 Jahre), bei steuerrechtlichen Archivierungspflichten (10 Jahre).  Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden.

Ungültige Eingabe

Sicherheitsabfrage
Ungültige Eingabe

Mit (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Krankenhaustagegeldversicherung

BegriffDefinition
Krankenhaustagegeldversicherung

Bei einem Aufenthalt im Krankenhaus übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung grundsätzlich die Kosten für Unterbringung, Operationen, Behandlungen und den Arzt. Übernommen werden diese Kosten häufig nur bei einer stationären Aufnahme in einem Krankenhaus. Aufenthalte in einer Kur, einem Sanatorium oder in einem Erholungsheim sind regelmäßig nicht versichert. Gesetzlich Versicherte müssen bei einem Krankenhausaufenthalt jedoch eine Zuzahlung von aktuell 10,00 € pro Tag (Stand: 2021) leisten und dies für maximal 28 Tage im Jahr. Auch müssen Zusatzleistungen wie Telefon oder Fernseher selbst bezahlt werden. Um diese Zusatzkosten aufzufangen kann eine Krankenhaustagegeldversicherung abgeschlossen werden.

Bei Abschluss einer Krankenhaustagegeldversicherung erhalten Versicherungsnehmer für jeden Tag im Krankenhaus die zuvor vereinbarte Summe; die sich häufig auf Beträge zwischen 10,00 € bis 50,00 € pro Tag Krankenhausaufenthalt beläuft. Die Zahlung des Krankenhaustagegeldes wird auf einen Maximalbetrag und eine Höchstzahl an Aufenthaltstagen beschränkt. Wie das Geld letztendlich verwendet wird, bleibt dann aber den Versicherungsnehmern überlassen. Sie können frei darüber verfügen.

Die Krankenhaustagegeldversicherung leistet nur für den Fall einer stationären Unterbringung im Krankenhaus. Einkommenseinbußen aufgrund einer längeren Arbeitsunfähigkeit können eher durch eine Krankentagegeldversicherung abgesichert werden, die generell bei Erkrankungen eintritt. 

 

Zugriffe - 97