Fachbegriffe-Versicherungen

Eine persönliche Beratung zu Versicherungen und deren Vermittlung kann in den Regionen Dessau-Roßlau, Bitterfeld-Wolfen, Zerbst, Halle, Leipzig und Magdeburg erfolgen, durch RGVM GmbH Breiteweg 46 39179 Barleben Amtsgericht: Stendal | HRB 21772 | Geschäftsführung: Robert Günther. Eingetragen als Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach §34d Abs. 1 der Gewerbeordnung bei der zuständigen Behörde, und im Vermittlerregister unter der Registrierungsnummer D-P0ZO-PHYMB-96 registriert.

Telefonzentrale: 0340 530 952 03
Hier wird Ihr Anliegen aufgenommen und an den regional zuständigen Berater weitergeleitet, der dann zeitnah mit Ihnen Kontakt aufnehmen wird.

 

 

Hinweis:
Bei der hier hinterlegten Grafik handelt es sich um einen sogenannten "Affiliate-Banner". Verwenden Sie nun diesen Link/Banner und schließen dann z. B. einen Vertrag ab oder führen einen Kauf durch, so erhalten wir eine Provision vom Anbieter. Für Sie entstehen keine Nachteile beim Kauf, Vertrag oder Preis.

 

Begriff Definition
Naturgefahrenversicherung

Die Naturgefahrenversicherung wird auch Elementarversicherung genannt. Es handelt sich dabei um eine optionale Erweiterung von einer Wohngebäudeversicherung oder Hausratversicherung. Die Naturgefahrenversicherung deckt Schäden ab, die über reguläre Risiken wie Feuer, Leitungswasser, Hagel, Sturm und bei Hausratversicherung auch Diebstahl und Einbruchdiebstahl hinausgehen.

Naturgefahrenversicherungen versichern je Tarif auch Gefahren wie Überschwemmung, Rückstau, Erdbeben, Erdrutsch, Erdsenkung, Lawinen, Schneedruck oder Vulkanausbrüche. Naturgefahrenversicherungen kommen also auch für Schäden auf, die durch Schneedruck oder niederschlagsbedingte Überschwemmungen entstehen. Auch Rückstau-Schäden werden durch viele Elementarversicherungen abgesichert. Hierbei handelt es sich um Schäden, bei denen Wasser aufgrund von Starkregen- oder Überschwemmungs-Ereignissen durch das eigentlich ableitende Rohrsystem in das Gebäude eindringt. Einige Versicherungsgesellschaften machen dies jedoch davon abhängig, ob entsprechende Rückstau-Systeme eingebaut worden sind.

Naturgefahrenversicherungen kalkulieren ihre Prämien unter Berücksichtigung der Lage der zu versichernden Immobilie. Einkalkuliert werden dabei potenzielle Risiken von Hochwasser, Überschwemmungen und anderer Naturgefahren. Um diese Gefahren besser einschätzen zu können, greifen Versicherungsgesellschaften u.a. auf die Daten des ZÜRS-Systems der Wasserwirtschaftsämter zurück, in denen entsprechende Risikozonen und Gefährdungszonen enthalten sind.

Zugriffe - 1449
Synonyme: Naturgefahrendeckung,Naturgefahren