Fachbegriffe-Versicherungen

Kontaktformular

Eine persönliche Beratung zu Versicherungen und deren Vermittlung kann in den Regionen Aschersleben, Dessau-Roßlau, Bitterfeld-Wolfen, Zerbst, Halle und Magdeburg erfolgen.

Ihr Ansprechpartner:
Frank Hartung, Telefon: 0340-230 1654 oder 0151 2653 5561

Frank Hartung ist Leiter Kundenberatung bei der Allianz Beratung- und Vertriebs AG und berät oder vermittelt ausschließlich an die und für Rechnung und im Namen der Versicherungsunternehmen der Allianz. Die Allianz Beratung- und Vertriebs AG ist eine 100%ige Tochter der Allianz Deutschland AG und als Vermittler mit Gewerbeerlaubnis nach § 34 d Abs. 1 Gewerbeordnung in Versicherungsvermittlerregister unter Nummer D-LG4E-T5148-44 eingetragen.

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Ungültige Eingabe

Datenschutzerklärung

Ihre persönlichen Angaben nutzen wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Wir löschen die Daten, sofern diese nicht mehr erforderlich sind und überprüfen die Erforderlichkeit spätestens alle zwei Jahre. Wenn es zu einem Vertragsabschluss kommt, greifen die gesetzlichen Archivierungspflichten. Hier erfolgt die Löschung der Daten nach deren Ablauf. (Bei handelsrechtliche Archivierungspflichten (6 Jahre), bei steuerrechtlichen Archivierungspflichten (10 Jahre).  Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden.

Ungültige Eingabe

Sicherheitsabfrage
Ungültige Eingabe

Mit (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Massenschaden

BegriffDefinition
Massenschaden

Von einem Massenschaden wird gesprochen, wenn ein Schadenkonglomerat von zahlreichen zusammenhängenden Einzelschäden von einem gemeinsamen Hintergrund geprägt ist. Bei einem Massenschaden können die Schäden auf ein Schadenereignis zurückzuführen sein - müssen es aber nicht zwingend.

Massenschäden treten häufig im Bereich der Kfz-Versicherung und Rechtsschutzversicherung auf. Fährt beispielsweise ein LKW ungebremst auf ein Stauende auf, so kommt es zu einem Massenschaden, bei dem viele Sach- und Personenschäden auf einmal entstehen. Gleiches gilt für Unfälle bei starkem Nebel oder Glatteis. Von einem Massenunfall ist bei Kfz-Versicherungen die Rede, wenn 40 oder mehr Fahrzeuge an einem Unfall beteiligt sind. Ob ein Massenunfall vorliegt, entscheidet ein besonderer Kraftfahrt-Fachausschuss, da auch die Regulierung von Massenunfällen nach besonderen Grundsätzen erfolgt. Dies soll zu schnelleren Schadensregulierungen und gleichzeitig vereinfachten Schadensabwicklungen führen. Bei einem Massenschaden werden Halter in der Kfz-Haftpflichtversicherung oder Kfz-Kaskoversicherung in der Regel nicht zurückgestuft.

Bei der Rechtsschutzversicherung kommt es zum Beispiel zu einem Massenschaden, wenn ein Grundsatzurteil viele gleichgelagerte Gerichtsprozesse anstößt, deren Kosten von der Rechtsschutzversicherung abgedeckt werden müssen. Bei Massenschadenfällen wurden viele Geschädigte von einem oder mehreren Institutionen auf ähnliche Weise geschädigt. Bekannte Massenschäden waren etwa der Aktiengang von der Deutschen Telekom, die Finanzkrise im Jahr 2008 oder der Abgasskandal von VW. Bei Massenschadenfällen sind Verbraucher betroffen, die sich einer gefühlten Übermacht von großen Konzernen gegenüber ausgeliefert fühlen. Aus diesem Grund werden diese Massenschäden öffentlich gemacht, damit sich viele Geschädigte zusammenschließen und ihre Schäden mit vereinten Kräften geltend machen können.

Zugriffe - 153