Fachbegriffe-Versicherungen

Eine persönliche Beratung zu Versicherungen und deren Vermittlung kann in den Regionen Dessau-Roßlau, Bitterfeld-Wolfen, Zerbst, Halle, Leipzig und Magdeburg erfolgen, durch RGVM GmbH Breiteweg 46 39179 Barleben Amtsgericht: Stendal | HRB 21772 | Geschäftsführung: Robert Günther. Eingetragen als Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach §34d Abs. 1 der Gewerbeordnung bei der zuständigen Behörde, und im Vermittlerregister unter der Registrierungsnummer D-P0ZO-PHYMB-96 registriert.

Telefonzentrale: 0340 530 952 03
Hier wird Ihr Anliegen aufgenommen und an den regional zuständigen Berater weitergeleitet, der dann zeitnah mit Ihnen Kontakt aufnehmen wird.

 

 

Hinweis:
Bei der hier hinterlegten Grafik handelt es sich um einen sogenannten "Affiliate-Banner". Verwenden Sie nun diesen Link/Banner und schließen dann z. B. einen Vertrag ab oder führen einen Kauf durch, so erhalten wir eine Provision vom Anbieter. Für Sie entstehen keine Nachteile beim Kauf, Vertrag oder Preis.

 

Begriff Definition
Mitarbeiterversicherung

Bei einer Mitarbeiterversicherung handelt es sich um eine Versicherung, die Arbeitgeber für ihre Mitarbeiter abschließen. Die Versicherungsprämien werden dabei ganz oder zum Teil vom Arbeitgeber übernommen. Zu den typischen Mitarbeiterversicherungen gehören die betriebliche Altersversorgung, die betriebliche Berufsunfähigkeitsversicherung, die betriebliche Krankenversicherung und die betriebliche Unfallversicherung.

Mitarbeiterversicherungen sind geeignet, die eigenen Mitarbeiter durch attraktive Versorgungskonzepte und Möglichkeiten der Absicherung an das Unternehmen zu binden. Durch Mitarbeiterversicherungen wird ein Unternehmen nicht nur für die bereits vorhandenen Mitarbeiter attraktiv, sondern auch für Nachwuchskräfte. Dies, zumal betriebliche Vorsorgekonzepte und Absicherungen mit steuerlichen Vergünstigungen einher gehen können. Unternehmen können durch Mitarbeiterversicherungen auf der anderen Seite Kosten sparen und ihre Wettbewerbsfähigkeit sichern.

Zu den Mitarbeiterversicherungen gehört die betriebliche Altersvorsorge, die den Ruhestand der Mitarbeiter absichert. Die betriebliche Altersvorsorge ist geeignet, Lohnnebenkosten zu sparen und gilt als Instrument der Mitarbeitermotivation, dauerhaft im Unternehmen zu bleiben. Aber auch die betriebliche Berufsunfähigkeitsversicherung gehört zu den Mitarbeiterversicherungen. Diese sichert die Mitarbeiter gegen Berufs- und Erwerbsunfähigkeit ab und sichert deren Einkommen. Des Weiteren kann eine betriebliche Krankenversicherung die Mitarbeiter aktiv im Bereich der Gesundheit unterstützen und gleichzeitig für weniger Ausfälle wegen Krankheit Sorge tragen. Bei der betrieblichen Krankenversicherung als Mitarbeiterversicherung sparen Unternehmen und Mitarbeiter Geld durch günstigere Prämien. Zum finanziellen Schutz gegen Arbeits- und Freizeitunfälle kann eine betriebliche Unfallversicherung den Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung sinnvoll ergänzen.

 

Zugriffe - 1097